SEO? SEA? USP? UAP? CMS?

Sie möchten mit ihrem Unternehmen den Einstieg in die Digitalisierung wagen, aber verstehen nicht einmal wirklich, was hinter den ganzen Abkürzungen und Fachbegriffen steckt, die man Ihnen in Rechnung stellen will?

Wir möchten zeigen, dass die digitale Transformation kein Hexenwerk ist! Gemäß unserem Credo wollen wir transparent über unsere Arbeit im digitalen Bereich informieren. In unserem Lexikon teilen wir unser Fachwissen in Form übersichtlicher Einträge, in denen wir die wichtigsten Begriffe rund um die digitale Welt für Neueinsteiger erklären. Fehlt Ihnen ein Begriff? Teilen Sie uns gerne mit, zu welchem Thema Sie noch mehr erfahren möchten. Unser Lexikon wird ständig erweitert. Abonnieren Sie doch unseren Newsletter, um keinen neuen Eintrag mehr zu verpassen!

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

C

CD

Das Corporate Design umfasst die gestalterischen Merkmale des Auftritts eines Unternehmens oder einer Marke. Mit dem Begriff ist das stimmige Gesamtbild aus Logo, Hausschriften und -farben sowie der Geschäftsausstattung und den gestalterischen Mitteln sämtlicher Online Maßnahmen gemeint.

CI

Die Corporate Identity beschreibt das Auftreten eines Unternehmens in seiner Gesamtheit. Es ist der Oberbegriff, unter den sowohl das visuelle Erscheinungsbild als auch die Werte fallen, die das Unternehmen nach innen und außen vertritt.

CMS

CMS ist die Abkürzung für Content Management System. Hierunter versteht man ein Software Programm, in dem Webseiten aufgebaut oder gepflegt werden können, ohne dass man sie komplett selbstständig programmieren muss. Die bekanntesten CMS sind WordPress, Joomla, Drupal und Shopify.

Copy Strategie

Die Copy Strategie fasst die Gestaltungsstrategie für eine Werbekampagne zusammen. Diese besteht i.d.R. aus den vier Elementen USP, UAP, Tonality und Benefit.

G

Google Ads

Mit Hilfe von Google Ads taucht eine Webseite unter den ersten Platzierungen der Ergebnisse einer Suchanfrage auf. Allerdings sind diese bezahlten Werbeplätze durch den Hinweis “Anzeige” von den organischen Suchergebnissen zu unterscheiden. Dennoch wird ein Produkt so in der Vordergrund gerückt und hebt sich von der Konkurrenz ab.

Google Analytics

Mit Hilfe der Analysesoftware von Google lässt sich auswerten, wie leicht Webseiten im Netz auffindbar sind und wie sie bei Google platziert werden. Man kann genau nachvollziehen, wie User auf die betreffende Webseite gelangen (z.B. über Social Media oder die Google Suche etc.), wie lange sie auf der Seite verweilen und wie sie sich dort bewegen. Auch demografische Merkmale der Nutzer können so gesammelt werden.tritt.

Google MyBusiness

Ein Google MyBusiness Eintrag ist für lokale Unternehmen heutzutage überlebenswichtig. Er hilft nicht nur durch gezielte Suchanfragen, sondern auch bei Suchen nach einem bestimmten Dienstleister “in der Nähe”, gefunden zu werden. Durch Google MyBusiness angelegte Unternehmensprofile tauchen in der rechten Spalte der Suchergebnisse auf. Sie beinhalten Webseite, Telefonnummer, E-Mail Adresse und die tatsächliche Adresse des Unternehmens, was die Kontaktaufnahme enorm erleichtert.

H

Hosting

Hosting kann man sich vorstellen wie die Vermietung von Wohnraum im Internet. Bei einem Hoster kauft man den benötigten Webspace für seine Webseite und die dazugehörige URL.

K

Keyword

Ein Keyword ist eine Texteinheit, die entweder im Ursprungstext selbst vorkommt, oder damit verschlagwortet werden kann. In der Regel handelt es sich um ein Wort, das das Hauptthema des Textes beinhaltet. Es gibt sowohl einzelne Keywords als auch die sogenannten Longtail Keywords, die sogar aus kurzen Sätzen bestehen können. Keywords helfen dabei, das Google Ranking zu verbessern, da die Suchmaschine möglichst relevante Ergebnisse listet, die das Suchwort in einer bestimmten Dichte beinhalten. Es bleibt dabei zu beachten, dass Google eine exzessive Benutzung des Keywords erkennt und dahingehend straft, den entsprechenden Text als Spam zu werten und ihn nicht im Ranking höherzustufen.

S

SEA

Suchmaschinenwerbung (engl. Search Engine Advertising) sorgt dafür, dass eine Webseite direkt auf Seite 1 unter den ersten Ergebnissen einer Suchmaschinenanfrage gelistet wird. Das bekannteste Beispiel hierfür sind Google Ads. Erkennen tut man die durch Ads gepushten Seiten an dem Hinweis “Anzeige”. Viele Verbraucher schrecken allerdings vor “gekauften” Ergebnissen zurück, weil sie bereit sind, organisch gut platzierten Webseiten mehr Vertrauen zu schenken.

SEM

SEM steht für Suchmaschinen Marketing und umfasst als Terminus sämtliche Maßnahmen, die dazu führen, dass eine Webseite besser im Internet gefunden wird.

SEO

Das Akronym SEO steht für Suchmaschinenoptimierung. Es leitet sich von dem englischen Terminus Search Engine Optimization ab. Unter SEO sind die Maßnahmen zusammengefasst, die eine Webseite so optimieren, dass sie auch ohne bezahlte Werbung besser bei Google zu finden ist.

U

UAP

Die Unique Advertising Proposition beschreibt die Besonderheiten des Werbeauftritts einer Marke oder eines Unternehmens. Auf Deutsch wird die UAP als “kommunikative Profilierung” bezeichnet. Es handelt sich um ein Werbeversprechen, das ein Merkmal eines Produktes herausstellt, welches bei Konkurrenzprodukten durchaus ebenfalls vorhanden sein kann, von Wettbewerbern allerdings nicht hervorgehoben wird. Es hilft, Produkte, die kein wirklich uniques Alleinstellungsmerkmal besitzen, wettbewerbsfähig zu machen.

USP

USP ist ein Akronym für Unique Selling Proposition/Point und wird im Deutschen mit “Alleinstellungsmerkmal” übersetzt. Der Begriff beschreibt die Einzigartigkeit eines Produktes oder die Besonderheiten, mit denen sich ein Unternehmen von der Konkurrenz abhebt. Ein USP können z.B. eine besondere Funktion an einem Küchengerät oder besondere Serviceleistungen wie ein zeitlich unbegrenztes Rückgaberecht sein.

W

Website

Eine Webseite kann heutzutage vielseitige Zwecke haben. Hauptsächlich dient sie als Online Visitenkarte eines Unternehmens, schafft Präsenz und bietet eine Anlaufstelle für die Kontaktaufnahme. Darüber hinaus kann sie zu einem Online Shop weiterentwickelt werden. Inzwischen ist es Gang und Gäbe, dass Webseiten einem Kunden zudem noch inhaltlichen Mehrwert bieten. Durch Blogs oder interaktive Seiten, werden Kunden im Rahmen des Story-Telling Marketings unterhalten und somit gebunden.

Wordpress

WordPress ist eine Open Source Software für den Aufbau und die Pflege von Webseiten. Es zählt zu den CMS (Content Management Systems) und ist unter ihnen das am meisten genutzte. 61% der mit Hilfe eines CMS aufgesetzten Webseiten sind WordPress Seiten. Die Software wird ständig durch Erweiterungen und Updates verbessert.

Duisburg Landschaftspark

Join

Interesse an den neusten Online-Marketing News?

Sie wollen immer up-to-date bleiben? Hier können Sie sich ab sofort für unseren brandneuen Newsletter anmelden. In kürze versorgen wir Sie auf diesem Weg mit den neusten Updates rund um uns und unsere Leistungen. Sie möchten uns einfach eine E-Mail schicken, ohne den Newsletter zu abonnieren? Dann benutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Kontakt

Nehmen Sie noch heute Kontakt mit der Gilde auf!

+49 208 3099-3480

hallo@marketing-gilde.de

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Datenschutz

Pin It on Pinterest

Share This